Jugendeuropa-meisterschaft in Graz

Lina Dorscht erfolgreich bei der Jugendeuropameisterschaft in Graz
 
Vom 15.08.-19.08. kämpften über 400 Sportler aus 25 Nationen der Alterklassen U15 und U17 um die Jugendeuropameisterschaft im österreichischen Graz. Mit am Start war auch unser Nachwuchstalent vom TSV Scheßlitz - Lina Dorscht. Aufgrund ihrer konstant guten Leistungen in der Nachwuchs-Bundesliga und in der Bayernliga wurde sie vom Bayerischen Radsportverband für die Europameisterschaft nominiert.
 
In ihrer Altersklasse - U15 weiblich - waren 63 Sportler am Start. Sowohl am Montag, als auch am Dienstag belegte sie im Teamsprint bzw. in der Teamstaffel den 29. Platz. Die Cross-Country-Kombination, bestehend aus einem sehr anspruchsvollen Technikparcours und anschließendem XCO-Rennen, stand am Mittwoch auf dem Programm. Hier kam die TSV-Sportlerin als 25. ins Ziel. Am Donnerstag waren über 500 Höhenmeter auf 13 km im Marathon zu überwinden. Lina wurde bei diesem Rennen 34. Am letzten Tag stand dann nochmals ein Cross-Country-Rennen auf dem Plan. Wie auch schon die Tage vorher regnete es die ganze Nacht und die sowieso schon anspruchsvolle Strecke war wieder sehr nass und schmierig. Vom Startplatz 29 erwischte Lina auf der Innenbahn einen miserablen Start, da vor ihr das Feld zum Stehen kam. Sie ging als 60. Sportlerin in den Rundkurs und kämpfte sich unermüdlich bis auf Platz 26 nach vorne. Insgesamt belegte Lina den hervorragenden 28. Platz und wurde damit drittbeste deutsche Sportlerin bei ihrem ersten internationalen Einsatz.
 
Aufwärmen der Fahrer
 
Startaufstellung
 
Lina Dorscht während ihrer Fahrt
 
Gruppenbild nach dem Rennen